Lyubka M. Mitova

Wir unterstützen seit einiger Zeit Lyubka in Sandanski. Sie alleine hat das Tierheim gegründet und 5 Jahre auf eigene Kosten betrieben - neben ihrer normalen Arbeit.

Hier lest ihr mehr zu den Hintergründen und erhalten einen Einblick, welche Zustände in Bulgarien herrschen:

Als Lyubka ihre Tochter bekam, musste sie dafür sorgen, dass ihre Tochter, sie und die Hunde versorgt sind. Sie wendete sich an den Bürgermeister, mit der Bitte um Hilfe. Ziel war es, jemanden zu finden, der die Leitung des Tierheimes übernimmt. Es wurde niemand gefunden.

 

 

  • Back
    Next

Dank den Vorgaben der EU wurde jedoch ein Kompromiss gefunden:

Lyubka erhält von der Stadt Sandanski 200€ Gehalt.

Das ist selbst in Bulgarien sehr, sehr wenig Geld und sie ist dadurch gezwungen, zusätzlich zu arbeiten, um alles zahlen zu können.

Sie führt nun zusätzlich zu ihrem Job und dem total normalen Chaos, das ein Tierheim mit zurzeit 200 Hunden, 20 Katzen und einem Kleinkind mit sich führt, ab morgen einen Husky aus, gegen Bezahlung.

Heike Joos war bei ihrer Freundin Lyubka in Sandanski, hier ein kleiner Bericht:

"Pro Zwinger, ca. 2,5 x 4 m groß, in dem sich 6 größere Hunde aufhalten müssen.

Wenig Futter und zu viele Hunde auf engem Raum, das ist eine schlechte Kombination!

Es fehlen so dringend Zwinger, damit die Hunde in kleineren Gruppen endlich mal zur Ruhe kommen können.

Wenn ich so manche Fotos sehe, wie viel Platz die Hunde da haben, werde ich jedes Mal sehr traurig. Es ist richtiggehend körperlich spürbar, unter welchem Stress die Hunde dort im Moment stehen.

Es sind dort so viele unendlich liebe Seelen im Tierheim weggesperrt. Sie haben keinen Mist gebaut. Sie haben nur nicht das Glück gehabt, ein gutes Herrchen zu bekommen. Sie sind mit so wenig glücklich zu machen.

Leider mussten wir jeden dieser Schätzchen nach kurzer Zeit wieder einsperren. Ihre Blicke werde ich nicht so schnell vergessen können.

Es ist durch Eure beeindruckend große und tolle Hilfsbereitschaft schon einiges erreicht und kann mit relativ wenig Mitteln noch erreicht werden. Helft bitte auch weiterhin diesen lieben Seelen."

Jeder noch so kleine Betrag, hilft so unendlich viel und rettet Leben!

 

 

 

 

Copyright © 2020   Herz für viele Pfoten International e.V.   

 All Rights Reserved